Ausflugsziel Schloss Moritzburg Sächsisches Elbland: Position auf der Karte

Schloss Moritzburg

Preise

Erwachsene €8
Jugendliche €4
Kinder €4
Alle Preisinfos

Öffnungszeiten

Mo
Geschlossen 
00:00
-
00:00
Di - So
10:00
-
18:00
Feiertag
10:00
-
18:00
Details
Für unterwegs
Über den Autor
aktualisiert am 13 Oct 2017
Bewerte das Ausflugsziel
2
(1)
Angebote & Tipps

Beschreibung

In der Barockausstellung kannst du unter anderem auch diese Ledertapeten betrachten.
© www.schloesserland-sachsen.de In der Barockausstellung kannst du unter anderem auch diese Ledertapeten betrachten.

Eines der schönsten Schlösser in Sachsen ist das Barockschloss Moritzburg in der Nähe von Dresden. Europaweit bekannt wurde es durch die Märchenverfilmung von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" in den 1970er Jahren.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Passend zum Märchen verwandelt sich das Schloss zur Weihnachtszeit in eine zauberhafte Märchenkulisse. Ab November kannst du hier alles über den Film und das Märchen "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" erfahren. Als Original-Drehort der deutsch-tschechischen Verfilmung von 1973 erzählt Schloss Moritzburg in seiner Winterausstellung einige Hintergrundgeschichten zum Werdegang des Märchens.

Das Schlossmuseum

Aber auch im Schlossmuseum gibt es für dich vieles zu sehen. Neben der Barockausstellung mit Ledertapeten, Möbeln, Porzellanen und der größten Jagdtrophäen-Sammlung kannst du das Federzimmer mit dem Paradebett Augusts des Starken bewundern. Auch die Ausstellung zur Moritzburger Küchen- und Tafelkultur ist einen Besuch wert. Ein großes Highlight ist neben Teilen des sensationellen Schatzfundes von 1996 auch das Historische Prozellanquartier in den ehemals königlichen Gäste- und Garderobenräumen. Hier werden dir Meißner Motive mit jagdlichen Motiven gezeigt.

Der Schlosspark

Im großen Schlosspark kannst du eine Vielzahl von Sandsteinskulpturen auf der Balustrade der Terrasse bestaunen, die den Charakter Moritzburgs als Jagd- und Luftschloss widerspiegeln. Am Rande des Schlossteiches liegt ganz idyllisch das Fasanenschlösschen. Zu Zeiten August des Starken bot es sich mit seinem eigenen Miniaturhafen und Sachsens einzigem Leuchtturm als Plätzchen für rauschende Feste an.

Entstehung und Geschichte

Zum Fasanenschlösschen Moritzburg gehört ein Miniaturhafen mit Leuchtturm.
© www.schloesserland-sachsen.de Zum Fasanenschlösschen Moritzburg gehört ein Miniaturhafen mit Leuchtturm.

Schon 1542 ließ Herzog Moritz im wildreichen Friedewald auf einer Granitkuppe ein Jagdschloss errichten. Das nach dem Stil der Renaissance errichtete Schloss war schon bald danach Mittelpunkt der sächsischen Jagdgesellschaft. 1661 wurde dann unter der Leitung von Kurfürst Johann Georg II. die Schlosskapelle erbaut, in der bis heute regelmäßige Gottesdienste stattfinden. 

1723 begannen die großen Umbauarbeiten und der Renaissancebau wurde zum barocken Jagd- und Lustschloss. Kurfürst August der Starke wollte hier ausschweifende Feste und Jagden zelebrieren. Seine Traum vom "Tempel der Diana" mit exotischen Tiergehegen mit Löwen, Geparden und Wisenten konnte bis zu seinem Tod nur teilweise verwirklicht werden. Bei der Innenausstattung der sieben Säle und über 200 Räume wirkten die besten sächsischen Handwerker und Künstler. Dabei wurde ein Gesamtkunstwerk von großer baulicher Klarheit und landschaftlicher Harmonie geschaffen.

Erst unter dem Urenkel des Kurfürsten wurde um 1800 die Umgebung des Schlosses weiter in die Landschaft einbezogen. Zu dieser Zeit entstanden auch das Fasananschlösschen, der Hafen und der Leuchtturm Mole am Niederen Großteich Bärnsdorf. Ab 1933 nutzte der wettinische Prinz Ernst Heinrich Schloss Moritzburg als Wohnsitz. Einige ihrer wertvollen Kunstschätze vergruben Ernst Heinrich und seine Söhne um Schlosspark. Diese wurden 1996 wieder ausgegraben und du kannst sie heute im Schlossmuseum bewundern.

Anfahrt

Das Schloss erhebt sich auf einer künstlichen Insel im Schlossteich.
© www.schloesserland-sachsen.de, Dittrich Das Schloss erhebt sich auf einer künstlichen Insel im Schlossteich.

Um aus Richtung Leipzig nach Moritzburg zu kommen, fährst du auf der Autobahn A14 und A4 bis zur Ausfahrt 80-Dresden-Wilder Mann und biegst dort rechts ab auf die Moritzburger Landstraße. Du fährst geradeaus weiter bis nach Moritzburg.

Aus dem Norden kommend fährst du auf der A13 bis zur Ausfahrt 21-Radeburg und biegst links ab auf die Radeberger Straße. Am Kreisverkehr nimmst du die vierte Ausfahrt und am nächsten Kreisverkehr die zweite Ausfahrt. Du folgst der Straße bis nach Moritzburg.

Videos

Schloss Moritzburg | 00:26
Tanzen wie Aschenbrödel
vG76XLmhDDg
Schloss Moritzburg von oben
kleiner AusFLUG an August's Lustschloss ;-)

Kontakt

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH
01468
Moritzburg
Anfrage senden
%6d%6f%72%69%74%7a%62%75%72%67%40%73%63%68%6c%6f%65%73%73%65%72%6c%61%6e%64%2d%73%61%63%68%73%65%6e%2e%64%65
+49 (0) 35207 873-18
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Schloss Moritzburg"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten