Wanderung Von St. Christoph zur Kaltenberghütte in St.Anton am Arlberg: Position auf der Karte

Wanderung Von St. Christoph zur Kaltenberghütte

Höhenprofil

Min: m
Aufstieg: 700 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Bewerte die Wanderung
0
(4)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Leicht
Strecke: 13 km
Gehzeit:5 Std
StartSt. Christoph
ZielKaltenberghütte
Min: m
Aufstieg: 700 m

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Wanderpfad

Wissenswertes

  • Auf dieser leichten Wanderung legst du über 13 km zurück. Die durchschnittliche Länge der Wanderungen in Tirol liegt bei etwa 14 km.
  • Festes Schuhwerk muss nicht zwingend auf dieser Wanderung angezogen werden. Eine Einkehrmöglichkeit ist entlang der Wanderung vorhanden.

Routenbeschreibung

Badesee an der Kaltenberghütte
Badesee an der Kaltenberghütte

Bildnachweis: www.kaltenberghuette.at

Vom Tal bis zum Gipfel

Ausgangspunkt ist die Arlbergpassstraße oberhalb des Gasthofes Valluga in St. Christoph. Von dort erreichst du nach einem kurzen Anstieg eine Abzweigung. Du folgst den Schildern in Richtung Kaltenberghütte, wobei du die Variante über den Berggeistweg wählst. Die Wanderung führt zunächst über Serpentinen weiter hinauf und schließlich auf einen Steig über dem landschaftlich reizvollen Maroital. Der Wegabschnitt bietet außerdem einen tollen Ausblick auf St. Anton und die Gipfel des Patteriols.

Einmaliger Ausblick ins Klostertal

Nach einem kleinen Abstieg führt die Wanderung hinauf zur Bergstation Albonagrat. Es geht für dich weiter westlich oberhalb des Klostertals. Schließlich erreichst du die Kaltenberghütte und somit den Umkehrpunkt der Wanderung. Auf luftigen 2089 Höhenmetern bietet sich ein tolles Panorama in das Klostertal und zu den Gipfeln des Lechquellengebirges. Wenn dir nach einer Abkühlung ist, solltest du den Gebirgssee aufsuchen, der sich auf einem kleinen Plateau 5 Minuten von der Hütte entfernt befindet. Bei warmen Wetter lässt sich hier eine Badepause einlegen.

Zurück nach St. Christoph

Die Wanderung folgt nun dem Paul-Bantlin-Weg sanft hinunter in nordöstlicher Richtung. Über einen Fußweg erreichst du die Albonaseen, die zu einer Rast einladen. Über einen letzten Steig geht es zurück nach St. Christoph.

Übernachtungsmöglichkeit vorhanden
Einkehr vorhanden

Einkehr

Einkehren kannst du am besten am Ziel deiner Wandertour: der Kaltenberghütte.

Highlights der Tour

Highlight der Wanderung sind - neben der Aussicht von der Kaltenberghütte - die Albonaseen. Landschaftlich wunderschön gelegen bieten sie eine tolle Möglichkeit für eine Pause auf der Wanderung.

Benötigte Ausrüstung

Die Wanderung hat keine besonderen Schwierigkeiten, feste Wanderschuhe sind aber empfehlenswert.

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto

Von Salzburg oder München aus erreichst du St. Anton am Arlberg über die S16 Richtung Landeck. Du nimmst die Ausfahrt St. Anton am Arlberg und wechselst dann auf die B197, die zum Gasthof Valluga führt. Von Stuttgart oder Zürich solltest du zunächst Richtung Feldkirch und Bludenz auf der S16 fahren. Hier nimmst du die Ausfahrt Langen a.A./Klösterle Richtung Arlbergpass (B197). Im Anschluss folgst du dem Straßenverlauf bis zum Gasthof Valluga.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug ist St. Anton ebenfalls gut zu erreichen. Als Railjet-Station halten hier alle wichtigen internationalen Schnellzüge. Die Buslinie 92 fährt von St. Anton nach St. Christoph.

Die Tour beginnt in St. Christoph, das auf Höhe des Arlbergpasses liegt. Hier gibt es auch Parkmöglichkeiten.

Kontakt

TVB St. Anton am Arlberg
Dorfstraße
6580
St. Anton am Arlberg
Tel.:+43 (5446) 22690
Fax:+43 (5446) 2532
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Von St. Christoph zur Kaltenberghütte"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten