Wanderung Durch die Wolfsschlucht auf den Schildenstein in der Alpenregion Tegernsee Schliersee: Position auf der Karte

Wanderung Durch die Wolfsschlucht auf den Schildenstein

Höhenprofil

Min: 801 m
Max: 1,580 m
Aufstieg: 882 m
Abstieg: 882 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Bewerte die Wanderung
0
(4)
Angebote & Tipps
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 11.98 km
Gehzeit:5 Std
Rundweg
Min: 801 m
Max: 1,580 m
Aufstieg: 882 m
Abstieg: 882 m

Wegbeschaffenheit

Waldweg
Wanderpfad

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 801 m und 1,580 m gehört die Wanderung zu den 15 höchstgelegenen in Deutschland. Auf der Wanderung überwindest du 882 steigende Höhenmeter.
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 12 km zurück. Im Durchschnitt liegt die Länge der Wanderungen in Bayern bei ungefähr 33 km.
  • Festes Schuhwerk wird für diese Wanderung empfohlen. Einkehrmöglichkeiten gibt es entlang dieser Strecke auch.

Routenbeschreibung

Blick auf die Wolfsschlucht
Blick auf die Wolfsschlucht

Los gehts!

Startpunkt für die Tour ist der Wanderparkplatz Siebenhütten/Wildbad-Kreuth. Nachdem du die Weißach über eine kleine Holzbrücke überquert hast, folgst du der Beschilderung „Schildenstein über die Wolfsschlucht“. Dein Weg führt dich entlang der glasklaren und ruhig dahinplätschernden Hofbauernweißach bis zur Almwirtschaft Siebenhütten. Idyllisch am Waldrand gelegen lädt die urige, schindelgedeckte Hütte zur ersten Brotzeit ein.

Entlang der Felsweißach

Nachdem man der Verlockung widerstehen konnte – oder auch nicht – geht es an der Gabelung rechts weiter Richtung Wolfsschlucht. Von hier aus führt der nun ansteigende Weg durch einen Laub- und Nadelwald. Auf den Wiesen der unbewirteten Weißachalm endet der Fahrweg und du setzt deine Wanderung auf einem schmalen Fußweg entlang der Felsweißach fort. In diesem Abschnitt ist der Wanderpfad teilweise nicht mehr ganz deutlich zu erkennen, denn hier musst du den Bach an mehreren Stellen kreuzen. Zur Orientierung dienen das Bachbett und die rot-weißen Markierungen.

Hinein in die Wolfsschlucht 

An einer weiteren Gabelung folgt man der Beschilderung in die große Wolfsschlucht. Der Talschluss, der sich nun eröffnet, beeindruckt mit einer imposanten, grauen Felswand an der sich ein Wasserfall ins Tal windet. Zu Berühmtheit gelangte dieser sagenumwobene Ort durch das Theaterstück Brandner Kasper: Hier stirbt nämlich das Marei, 18 Jahre zu früh, durch einen Felssturz.

Der Steig wendet sich nun nach rechts und führt durch steiles, felsiges Gelände. In diesem Abschnitt sind neben robusten Bergschuhen Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Konzentration gefragt. Drahtseile helfen zusätzlich, um die unwegsamen Stellen zu passieren. Auf dem Aufstieg zum Sattel wird das Gelände zwischendurch noch einmal flacher, bevor der letzte schwierige Abschnitt folgt.

Der Gipfel ist nicht mehr weit! 

Oben an einem licht bewaldeten Bergsattel angekommen, hältst du dich rechts, um zum Gipfel des Schildensteins zu gelangen. Durch leicht hügeliges Gelände geht es entlang eines Trampelpfades bis zum letzten Aufstieg auf 1.613 Meter. Die letzten Höhenmeter kraxelst du über einen felsigen Steig, bei dem noch einmal Vorsicht geboten ist. Der atemberaubende Ausblick, nach Norden auf das Tegernseer Tal und nach Süden auf den Achensee, belohnt alle Mühen.

Über die Königsalm zurück zum Parkplatz

Nach einer Verschnaufpause auf dem Gipfel geht es über das felsige Gelände wieder hinab und du folgst der Beschilderung Richtung Königsalm, wo man sich nach den Anstrengungen mit hausgemachten Spezialitäten stärken kann. Von dort folgst du nun der Beschilderung Parkplatz Wildbad-Kreuth/Siebenhütten. Dieser Weg führt dich zunächst über Almwiesen – Vorsicht Kuhfladen! - vorbei an der Gaißalm und anschließend durch ein Waldgebiet hinab. Wieder an der Hofbauernweißach angelangt, sind es nur noch 200 Meter bis zum Parkplatz.

Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Einkehr

Idyllisch gelegene Königsalm
Idyllisch gelegene Königsalm

Die Almwirtschaft Siebenhütten ist ca. 1,5 km vom Parkplatz entfernt und du passierst sie direkt am Anfang der Tour. Wer sich am Ende der Tour mit einer mit einer herzhaften Brotzeit oder mit Kaffee und Kuchen belohnen will legt muss einen kleinen Umweg – aber das lohnt sich! Die Alm lockt mit Spezialitäten wie dem Käse aus der Naturkäserei TegernseerLand e.G. und natürlich mit dem erfrischenden Hellen aus dem Herzöglichen Brauhaus Tegernsee.

Die urige Königsalm ist etwa 25 Gehminuten vom Gipfel entfernt. Dort gibt es zahlreiche Köstlichkeiten aus eigener Herstellung, wie selbstgemachten Kuchen, Buttermilch, Käse und Schmalzbrot.

Highlights der Tour

Blick vom Gipfel aus auf den Achensee
Blick vom Gipfel aus auf den Achensee

Die anspruchsvolle Tour über die Wolfsschlucht auf den 1613 Meter hohen Gipfel bietet einen grandiosen Ausblick auf das Tegernseer Tal und auf den Achensee.

Benötigte Ausrüstung

Wander- oder Bergschuhe sollten unbedingt zu deiner Ausrüstung gehören, ebenso wie wetterfeste Kleidung.  

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto:

Über die A8 München-Salzburg aus Richtung Salzburg kommend nimmst du die Ausfahrt Irschenberg Richtung Miesbach und von dort gelangst du über die St2076 ins Tegernseer Tal.

Von München aus bietet sich die Ausfahrt Holzkirchen an, von wo aus du der B 318 bis Gmund folgst.

Ab hier führt dich die B307 entlang des Tegernsees bis Wildbad-Kreuth. Der Wanderparkplatz Gernberg/Siebenhütten befindet sich dann auf der linken Seite.

Mit den Öffentlichen:

In die Region Tegernsee-Schliersee gelangst du von München und Rosenheim aus ganz bequem mit der Bayerischen Oberland Bahn, kurz BOB, bis nach Tegernsee Bahnhof. Von dort aus geht es mit der RVO-Linie 9556 Richtung Stuben bis zur Haltestelle Siebenhütten.  

Kontakt

Alpenregion Tegernsee Schliersee Kommunalunternehmen
Hauptstraße 1
83684
Tegernsee
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%74%65%67%65%72%6e%73%65%65%2d%73%63%68%6c%69%65%72%73%65%65%2e%64%65
Tel.:+49 8022 9273 890
Fax:+49 8022 9273 899
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Durch die Wolfsschlucht auf den Schildenstein"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten