Wanderung Über die Agergschwendtalm auf den Hochgern im Chiemgau: Position auf der Karte

Wanderung Über die Agergschwendtalm auf den Hochgern

Höhenprofil

Min: 603 m
Max: 1,734 m
Aufstieg: 1,149 m
  • Neue GPS Daten hochladen
Allgemeines
Schwierigkeit
Mittel
Strecke: 15.65 km
Gehzeit:5 Std
StartWanderparkplatz an der Burg Marquartstein
ZielHochgern
Min: 603 m
Max: 1,734 m
Aufstieg: 1,149 m

Wegbeschaffenheit

Feldweg
Wanderpfad
Über den Autor
aktualisiert am 20 Jun 2017
Bewerte die Wanderung
0
(0)
Angebote & Tipps

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 603 m und 1,734 m gehört die Wanderung zu den 10 höchstgelegenen in Deutschland. Auf der Wanderung überwindest du 1149 steigende Höhenmeter.
  • Auf dieser mittelschweren Wanderung legst du über 16 km zurück. Die durchschnittliche Länge der Wanderungen in Bayern liegt bei etwa 34 km.
  • Die Wanderung ist für Hunde geeignet. (Alle Wanderungen mit Hund in Bayern)
  • Festes Schuhwerk sollte auf dieser Wanderung unbedingt angelegt werden. Eine Einkehrmöglichkeit ist entlang der Wanderung vorhanden.

Routenbeschreibung

Die letzten Meter zum Gipfel
R. Brox Die letzten Meter zum Gipfel

Die Wanderung zum Hochgern ist bis zum Hochgernhaus einfach recht einfach, da man auf einem Forstweg geht. Erst ab dem Hochgernhaus führt ein Wanderpfad zum Gipfel. Dennoch sollte die Wanderung nich unterschätzt werden, da sie wegen der großen Distanz und der Höhenmeter, die zurück gelegt werden, dennoch sehr anstrengend ist.

Vom Wanderparkplatz zur Agergschwendtalm

Am Ende des Parkplatzes führt ein schmaler Waldweg zum Forstweg. Der Weg ist gut ausgeschildert, so dass man nicht falsch gehen kann. Man folgt dem Weg bis man schließlich auf einer großen Lichtung die Agergschwendtalm erreicht. Die Alm ist an den Wochenenden bewirtschaftet und lädt zu einer ersten Rast ein.

Zum Hochgernhaus

Hinter der Agergschwendtalm geht der Weg weiter. Hier wird er etwas schmaler, ist aber trotzdem sehr einfach zu gehen. In vielen Kehrern windet sich der Weg den Berg hinaus bis man schließlich noch etwas unterhalb des Hochgernhauses erstmals die wunderschöne Aussicht ins Chiemgau genießen kann. Bevor man das Hochgernhaus erreicht, passiert man die Enzianhütte und die Moar Alm, die nur wenige Meter auseinander liegen.

Vom Hochgernhaus zum Gipfel

Vom Hochgernhaus führt ein Wanderpfad weiter. Zunächst führt er stetig bergauf bis man eine Hochebene erreicht und zunächst recht flach weiter wandert. Unterwegs hat man eine tolle Aussicht auf den Chiemsee. Dann geht es wieder steiler bergauf zum Gipfel. Man kann netweder direkt zum Gipfel aufsteigen oder zunächst ca. 50 Meter entfernt zu der kleinen Miniaturkirche gehen. Diese ist nur rund einen Meter hoch und in ihr befindet sich das Gipfelbuch. Von hier und vom Gipfelkreuz aus lässt sich wunderbar die atemberaubende Aussicht genießen.

Für Hunde geeignet
Festes Schuhwerk notwendig
Einkehr vorhanden

Einkehr

Hochgernhaus
R. Brox Hochgernhaus
  • Agergschwendtalm
  • Moar Alm
  • Enzianhütte
  • Hochgernhaus

Highlights der Tour

Aussicht auf den Chiemsee
R. Brox Aussicht auf den Chiemsee

Die tolle Aussicht auf die Bergwelt und den Chiemsee entschädigt für die Mühen.

Die kleine Miniaturkirche, die das Gipfelbuch beherbergt, ist außerdem ein extra Hingucker.

Benötigte Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Anfahrt zum Startpunkt

Auf der A8 fährt man bis zur Ausfahrt Bernau oder Grabenstätt und fährt dann weiter auf der B305 bis Marquardtstein. Die Burgstraße fürt bis zum Wanderparkplatz

Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte die Wanderung
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über die Wanderung "Über die Agergschwendtalm auf den Hochgern"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten