Ausflugsziel Barockschloss Mannheim in der Kurpfalz und Heidelberg: Position auf der Karte

Barockschloss Mannheim

Preise

Erwachsene €7
Jugendliche €3.50
Kinder €3.50
Alle Preisinfos

Öffnungszeiten

Mo
Geschlossen 
Di - So
10:00
-
17:00
Feiertag
10:00
-
17:00
Details
Für unterwegs
Bewerte das Ausflugsziel
0
(0)
Angebote & Tipps

Beschreibung

Der Rittersaal gilt als Herzstück der Residenz.
© Landesmedienzentrum Baden-Württemberg/ Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Der Rittersaal gilt als Herzstück der Residenz.

Das Barockschloss Mannheim gehört mit seiner Schaufassade von 440 Metern zu den größten Schlössern Europas und liegt unweit des Rheins mitten in Mannheim. Die Residenz beeindruckt Groß und Klein mit seinem Rittersaal, dem kaiserlichen Quartier, dem Ehrenhof, der Schlosskapelle, den Ausstellungsstücken und dem Bibliothekskabinett. Im Laufe des Jahres werden verschiedene Veranstaltungen und Führungen im Schloss angeboten. Auch finden gelegentlich Konzerte statt.

Räumlichkeiten

Das Herzstück des Schlosses ist der Rittersaal. Der symmetrische Saal wurde zwar im Zweiten Weltkrieg stark zerstört, dafür aber 1947 originalgetreu rekonstruiert. Die Wände des Rittersaals dienen als Ahnengalerie und die Decke zeigt ein Fresko mit einer Göttertafel zu Ehren der Hochzeit von Peleus.

Das Kaiserliche Quartier im Ostflügel bilden vier Säle, die vor allem für Staatsempfänge genutzt wurden. Nach dem ersten Vorzimmer und dem Coursaal erreichst du den Thronsaal des Schlosses. Das letzte Zimmer ist das große Kabinett, das kaiserliche Schlafzimmer mit kostbaren Möbeln und extravaganter Ausstattung.

Im Westflügel befindet sich das Appartement der Großherzogin Stéphanie. Im 19. Jahrhundert richtete sie sich dort einen Trabantensaal, einen Blauen Salon als Speisezimmer, einen gelben Salon als Wohnzimmer und ein Musikzimmer ein.

In der Schlosskapelle befindet sich die Ruhestätte von Kurfürst Carl Philipp und seiner Frau. Die Gruft kannst du mit einer Sonderführung besichtigen. Aber auch das Deckengemälde und die prunkvolle Kapelle sind einen Besuch wert.

Ausstellungen

Zu den wertvollen Schätzen des Schlosses, die im Gebäudekomplex verteil sind, gehört unter anderem das große badische Hofsilber, das im Kaiserlichen Quartier zu sehen ist. Dabei handelt es sich um 130-teilige Garnitur mit Vasen, Bestecken und Leuchtern. Sehr sehenswert ist auch das Diadem der Großherzogin,das sich noch im Originalzustand befindet. Es besteht aus einem vergoldeten Reif und ist mit Perlen und Diamanten besetzt.

Das Diadem ist in der Dauerausstellung "Kunst und Kultur am Mannheimer Hof" im Erdgeschoss zu sehen. Teil der Ausstellung sind auch die Gründungen Carl Theodors. Der Kurfürst gründete eine Porzellanmanufaktur und eine Schule der Wissenschaft. Ein weiterer Teil der Ausstellung dreht sich um die Austattungsstücke des Schlosses Mannheim aus dem Empirestil.

Ein weiteres Highlight des Schlosses ist das Bibliotheks- und Gartenkabinett. Als einziger Raum im Schloss konnte dieser im ursprünglichen Zustand erhalten werden. Durch Gittertüren blickst du auf die historischen Bücherregale. Der Raum war für Kurfürstin Elisabeth Augusta ein Rückzugsort mit eigener Bibliothek.

Entstehung und Geschichte

Großherzogin Stéphanie von Baden lebte fast 40 Jahre lang in Mannheim und beeinflusste stark das Kulturleben der Stadt.
© Landesmedienzentrum Baden-Württemberg/ Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Großherzogin Stéphanie von Baden lebte fast 40 Jahre lang in Mannheim und beeinflusste stark das Kulturleben der Stadt.

Das Barockschloss Mannheim wurde zwischen 1720 und 1742 von Kurfürst Carl Philipp erbaut und sollte eine repräsentative Bühne und eine Demonstration der Macht sein. Als das Schloss fertiggestellt wurde, baute der Kurfürst auch in den Folgejahren das Schloss immer weiter aus. 1750 entschloss er sich den Stil des Rokoko auf seine Räume zu beziehen und es entstand im Jahr 1755 die Kabinettsbibliothek für seine Frau.

1806 zog die Großherzogin Stéfanie, die Adoptivtochter Napoleons, in das barocke Schloss zusammen mit Carl, dem badischen Thronfolger. Sie lebte 40 Jahre lang in Mannheim und hatte eine große Einwirkung auf die Kultur im Mannheimer Land. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Schloss stark zerstört. Doch alle Räumlichkeiten konnten wieder aufgebaut werden.

Früher befand sich rund um das Schloss ein Garten mit 400 Ulmen und 400 Taxusbäumen. Im 19. Jahrhundert wurde der Barockgarten zu einem englischen Landschaftsgarten mit kleinen Alleen umgebaut. Während der Industrialisierung entwickelte sich Mannheim dann immer mehr zu einer Handelsstadt und der Schlossgarten wurde zu Eisenbahntrassen umfunktioniert. Heute ist der Ehrenhof, der Innenhof des Schlosses, der Alternative Schlossgarten.

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Nimm die Stadtbahnlinien 1, 5 und 7 ab dem Mannheimer Hauptbahnhof. Steige bei der Haltestelle Schloss aus und dann sind es noch zehn Minuten zu Fuß bis zum Schloss.

Mit dem Auto:

Folge in Mannheim der Beschilderung und parke in der kostenpflichtigen Garage der Universität/Mensa. Die Zufahrt ist auf der Bismarkstraße. Von dort sind es 400 Meter bis zum Schloss.

Videos

Schloss Mannheim (Barockschloss) [... | 03:41
Bülent Ceylan im Barockschloss Mannheim
„Monnemer Schloss“ mit Bülent Ceylan Vom 25. – 27....

Kontakt

Barockschloss Mannheim
Bismarckstraße
68161
Mannheim
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%73%63%68%6c%6f%73%73%2d%6d%61%6e%6e%68%65%69%6d%2e%64%65
49(0)6 21.2 92 28 91
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "Barockschloss Mannheim"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten