Ausflugsziel National Museum of Ireland in Dublin: Position auf der Karte

National Museum of Ireland

Über den Autor
aktualisiert am 12 Sep 2016
Angebote & Tipps

Webcams

Leider ist im Moment keine Webcam verfügbar
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Ausflugsziel
0
(0)

Beschreibung

Der Broighter Hoard ist ein beeindruckender Goldschatz
CC BY-SA 3.0   © Ardfern Der Broighter Hoard ist ein beeindruckender Goldschatz

Foto: Ardfern / CC BY-SA 3.0

Das National Museum of Ireland wurde 1890 in Dublin gegründet und gliedert sich in vier faszinierende Bereiche, die sich an mehreren Standorten befinden. Neben den großartigen Dauerausstellungen gibt es eine Reihe von wechselnden Sondergalerien zu bestaunen. Das Beste daran: der Eintritt ist frei!

Archaelogy

Der Bereich Archaelogy bildet das Herz des Museums und enthält über 2 Millionen prähistorische Artefakte, die in Irland gefunden worden sind. Darunter befindet sich auch die weltbekannte Sammlung an mittelalterlichen Kirchenobjekten.

 

Die Ausstellung The Treasury beeinhaltet ikonische Artefakte wie den Kelch von Ardagh, die Tara Brosche und den Derrynaflan Schatz, die die einzigartigen Schätze des frühen mittelalterlichen Irlands symbolisieren. Hier kannst du die Verbindungen der heidnischen mit der christlichen Vergangenheit erkunden.

Die erste Galerie ist chronologisch angeordnet – so wird die Entwicklung der irischen Kunst von der Eisenzeit bis ins 12. Jahrhundert sichtbar. Entwicklungen, die sich aus dem Übergang vom Heidentum zum Christentum und somit ein goldenes Zeitalter der irischen Kunst bzw. des Handwerks hervorbrachten, werden erforscht.

Die zweite Galerie ist dem frühmittelalterlichen Buch der Psalmen, auch bekannt als Faddan More Psalter gewidmet. Dieses Manuskript –welches auf ca. 800 n. Chr. datiert ist – wurde zufällig in einem Moor im Jahr 2006 entdeckt.

Die dritte Galerie präsentiert die Welt des frühmittelalterlichen Handwerks anhand zahlreicher Artefakte, die mit der Herstellung und Dekoration von Metallarbeiten in Verbindung gebracht werden.

 

Die Kingship and Sacrifice Exposition enthält  die Überreste der 2003 gefundenen Moorleichen aus der Eisenzeit. Gezeigt wird ein Überblick über die Analyseergebnisse der 35 Spezialisten und natürlich die Überreste bzw. deren Beigaben selbst. Hier erlebst du die Geschichte der Menschen hautnah!

Ór, die irische Goldausstellung, ist eine der größten und bedeutendsten Sammlungen in ganz Europa. Während der frühen Bronzezeit wurden die wichtigsten Produkte aus Goldblech gefertigt. Um 1200 v. Chr. wurde dann neue Goldverfahren entwickelt, wie die große Vielfalt an Wendelringen zeigt. 300 Jahre später veränderte sich der Stil – solide Goldgegenstände wie Armbänder und Kleider mit dramatisch großen Goldblechkragen wurden gefertigt.

In der faszinierenden Ägyptenausstellung liegen die meisten Artefakte aus der Ausgrabungszeit zwischen 1890 und 1920 in Ägypten vor. Neben dem vergoldeten und bemalten Sarg der Mumie Tentdiebu ist ein Modell eines Holzboots aus dem frühen 12. Jahrhundert ein Highlight. Desweiteren gibt es eine Reihe von wichtigen Stelen, Grabbeigaben, Schmuck und Haushaltsgegenständen zu bestaunen.

 

Nicht zu vergessen ist die Viking Ireland Ausstellung, in deren Zentrum die Funde der Ausgrabungen des Dublin Museums zwischen 1962 und 1981 stehen. Ebenfalls gezeigt werden die Auswirkungen der Wikinger und deren unverwechselbare Kunststile aus dem 9. – 12. Jahrhundert auf die grüne Insel. Zudem wird diese Zeit mit Metallarbeiten, Silberschmuck und Grabbeigaben anschaulich dokumentiert.

Decorative Arts & History

In diesen Galerien dreht sich alles um die irische Geschichte und deren dekorative Kunst.  So wirst du beim Erkunden der nachgebildeten Räumlichkeiten in die jeweiligen Jahrhunderte versetzt. Wie sich die Menschen in Irland einst kleideten und mit Juwelen schmückten kannst du bei The Way We Wore nachvollziehen. Zudem besteht die Möglichkeit interaktiv die Geschichte Irlands zu erforschen. Das begeistert selbst die kleinsten Besucher!

Country Life

Das Leben im ländlichen Irland ist im Volksmund sehr romantisch dargestellt – die Ausstellung Romanticism & Reality zeigt, dass die Realität anders ausgesehen hat. So war das Überleben nur mit detaillierten Kenntnissen von Handwerk, Geschick und Einfallsreichtum möglich (Trades and Crafts). Zudem wird die Bedeutung der Folklore mit deren Geschichten, Mythen und traditionellen Glauben außerhalb der formalen Religion aufgezeigt.

Die Ausstellung The Natural Enviroment untersucht, wie der Weg des Lebens im ländlichen Irland von der Landschaft und ihren Ressourcen beeinflusst wurde. Dies wird durch einheimische Architektur und die Verwendung verschiedener Rohstoffe veranschaulicht.

 

Die Galerie The Times zeigt Objekte, die überwiegend den Weg zum Erreichen der Unabhängigkeit von Großbritannien wiederspiegelt. Weidenkörbe, Holzmöbel und Tongefäße sind nur einige der vielen Objekte.

Bei Activities in the Home werden neben verschiedenen Herdbauten auch Alltagsgegenstände wie Weidenkörbe, Tongefäße und Holzmöbel präsentiert.

Um die Arbeit der Farmer hautnah zu erleben, sind bei Working on the Land and Water diverse Arbeitsmittel und Güter der früheren Bewirtschaftung ausgestellt.

Natural History Museum

Die Ausstellung im Erdgeschoss widmet sich den heimischen Tieren in Irland wie dem beeindruckenden Skelett eines Riesenhirsches, diversen Säugetieren, Vögeln und der faszinierenden Unterwasserwelt. Die oberen Etagen des Gebäudes zeigen die Entwicklung der großartigen Vielfalt der Tierwelt, die in taxonomische Gruppen gegliedert sind. Neben den skelettierten und präparierten Tieren gibt es auch viele interaktive Einrichtungen um diesen Bereich noch besser zu erkunden.

Anfahrt

Mit dem Auto

Flughafen Dublin - Ausstellungen in Dublin

Du bist auf der Swords Road/R132 in Richtung Dublin unterwegs. Nach rund 3 km biegst du am Santry Park links ab auf die Coolock Ln/R104 und am Kreisverkehr nimmst du die dritte Ausfahrt N1 Richtung An Lár/City Centre. Du folgst dieser Straße ca. 5,5 km bis diese zur King Street/R804 wird. Dann biegst du links in die Einbahnstraße Queen Street/R804  ein und an der ersten Abzweigung nochmal links und schon bist du am Decorative Arts & History Gebäude angekommen. Um zu dem Archaeology und National History Gebäuden zu gelangen, musst du einfach nur den River Liffey überqueren und dann links an der St. Patrick's Cathedral vorbei fahren. Auf der linken Seite befinden sich fast nebeneinander die beiden anderen Ausstellungsbereiche.

 

Flughafen Dublin - Country Life(Castlebar)

Die Ausstellung Country Life liegt an der Westküste von Irland, rund 230 km vom Flughafen entfernt. Du fährst also erst auf der M50 und dann ein ganzes Stück auf der M4 in Richtung Silgeach/Silgo/Cathair na Mart/Westport entlang. Bei Heathstown wird diese zur N4, die du am dritten Kreisverkehr verlässt um auf die Dublin Road/R393 zu wechseln. Bei Longford folgst du dem Verlauf der Straße in Richtung N63 um nach passieren der Ortschaft auf die N5 zu gelangen. Nach rund 21 km nimmst du am Kreisverkehr die erste Ausfahrt (Church Street/N5) um auf dieser Straße ca. 80 km zu bleiben. Bei Chancery biegst du rechts auf die L1719 ab und nach 1,5 km befindet sich das Museum zu deiner Linken.

Mit öffentlichen Verkehrsmittel

Flughafen Dublin - Ausstellungen in Dublin

Vom Flughafen gehst du rund 100 m bis zur Haltestelle Great Southern Hotel. Dort kannst du entweder in die Buslinie 700 oder 747 einsteigen. Fährst du mit der Linie 700, dann steigst du nach vier Haltestellen am Trinity College aus und nimmst die Linie 145  in Richtung Heuston Station. Fünf Haltestellen später bist du am Guinness Store, von da sind es noch rund 300 m zu Fuß. Wenn du dich für die Linie 747 entschieden hast, wechselst du bei Northwall auf die Red Line in Richtung Tallaght, die dich direkt zum Museum bringt.

Video

National Museum of Ireland | 10:07

Kontakt

National Museum of Ireland
Anfrage senden
%6d%61%72%6b%65%74%69%6e%67%40%6d%75%73%65%75%6d%2e%69%65
Tel.:+353 1 6777444
Fax:+353 1 6777450
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Ausflugsziel
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Ausflugsziel "National Museum of Ireland"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+
  • Teile Deine persönlichen Geheimtipps und erstelle neue Einträge
  • Sei ein Entdecker und erfahre von coolen Outdoor-Zielen wann und wo Du willst
  • Finde Dein Traumziel oder erkunde die Welt auf den interaktiven Karten